Chât. Lilian Ladouys, Bordeaux / Insgesamt 1 Artikel.

Im 19. Jahrhundert erlebten die Weine aus dem Médoc ein goldenes Zeitalter. 1850 wurde das Anwesen in der ersten Ausgabe von Cocks et Féret den besten Weingütern von Saint-Estéphe zugerechnet. 1898, immer noch im Le Féret erwähnt, gehörtem dem Château 75 ha Grund, von denen drei Viertel mit Reben bestockt waren. Der Weinführer gab ihm den Rang eines Cru Bourgeois Supérieur, eine Klassifizierung, die 1932 und 2003 jeweils offiziell bestätigt wurde. Im 20. Jahrhundert musste der Cru die Konsequenzen des 1. Weltkrieges und der Weltwirtschaftskrise tragen. Die Rebflächen wurden aufgeteilt und endeten in der Bedeutungslosigkeit. In der Mitte der 1980er Jahre erwarben Christian Thiéblot und seine Ehefrau Lilian das Weingut. Zu ihren Ehren erhielt das Château den Namen Lilian Ladouys. Die von ihnen gekelterten Jahrgänge 1989 und 1990 gehören zu den besten Weinen der Appellation. Dies war die Wiedergeburt des Weinguts. 2008 erwarben Jacky und Francoise Lorenzetti das Weingut. Sie investierten viel Ehrgeiz und Leidenschaft und starteten ein umfangreiches Programm zur Flurbereinigung, um die verstreuten Parzellen wieder zu einer Rebfläche zu vereinen. Heute werden wieder großartige Weine produziert, die durch ihre Opulenz und langanhaltende Entwicklung zu den großen Wein aus Saint-Estèphe gehören.

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
Chât. Lilian Ladouys St. Estèphe

2011 Chât. Lilian Ladouys St. Estèphe

Chât. Lilian Ladouys
32,40 €
Literpreis: 43,20 €

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge